Schwierigkeitsskala

Schwierigkeitsskala von Wanderrouten

 

Wandern, Bergwandern ist nach wie vor eine der beliebtesten Tätigkeiten, aber auch jene Sportart, die zu den meisten Unfällen führt. Wir von FITAS möchten alles daran setzen, um unfall- und beschwerdefrei unterwegs zu sein.

In unseren Programmen, Vorschauen etc. versuchen wir immer wieder, mit Hinweisen, Angaben von Auf- und Abstiegen, etwas zu veranschaulichen, welche Ansprüche die Wanderungen an den Teilnehmer stellen werden. Und doch überschätzen sich da und dort Mitglieder, d.h. die Tour ist zu streng oder ist halt eben eine Berg-Wanderung und nicht einfach nur ein Spaziergang. Da kann dann auch der zweite Wanderleiter nicht weiter helfen.  Zudem wird manchmal auch vergessen, dass wir in Wanderwochen täg­lich unterwegs sind.

Zwei Wanderleiter hat FITAS aus Sicherheitsgründen mit dabei. Aber es soll damit auch möglich sein, dass – wo nötig – in einer gemütlicheren und einer etwas schnelleren Gruppe gewandert werden kann. 

Wir halten uns im Grunde genommen genau an die Wanderskala vom SAC und diese Fachleute umschreiben die Schwierigkeitsgrade wie folgt:

 

T1 / Wandern

Weg/Gelände
Wege gut gebahnt und meistens gelb markiert. Gelände flach oder geneigt. Keine Absturzgefahr.

Anforderungen
Der SAC schreibt hier: keine.

FITAS meint aber, dass doch eine gewisse Grundkondition vorhanden sein muss, um mühelos 3 – 4 h unterwegs sein zu können. Manchmal gilt es auch, zusätzlich eine grössere Steigung zu überwinden, da in den Voralpen die Wege oft GELB markiert sind.

 

T2 / Bergwandern

Weg/Gelände
Weg mit durchgehendem Trassee und ausgegli­chenen Steigungen. Weiss-rot-weiss markiert. Gelände teilweise steil. Absturzgefahr nicht ganz ausgeschlossen.

Anforderungen
Der SAC schreibt hier: Trittsicherheit / Trekkingschuhe.

FITAS möchte auch hier eine ge­wisse Grundkondition voraus­setzen, denn auf solchen Touren sind wir meistens netto um die 3 – 4 h unterwegs und das Gelände kann teilweise steil sein. Wir geben aber die Höhen immer möglichst genau im voraus an.